Menü

Unsere Schiedsrichter

Auch wenn die Kleidung der Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen zunehmend von fröhlicheren Farben geprägt ist, werden sie leider noch oft als „Schwarze Sau“ beschimpft.

Vielleicht ist die eine oder andere Leistung der Damen und Herren Schiedsrichter tatsächlich, wie gerne geäußert, „unter aller Sau“. Das gibt aber noch Niemandem das Recht, Leute zu beleidigen und auszupfeifen, ohne die ein Handballspiel gar nicht stattfände, die ihre Freizeit damit verbringen, sich anmeckern und kritisieren zu lassen – nur damit 28 andere Sportler ihrem Hobby nachgehen können.

Natürlich haben die Spielleiter und Spielleiterinnen auch Freude an ihrem Job – schließlich ist Handball ein toller Sport! Ein wenig mehr Anerkennung und Unterstützung von Spielern und Zuschauern könnte jedoch nicht schaden. Im Gegenteil! Vielleicht wären dann auch wieder mehr Aktive bereit, diesen undankbaren Teil des Wettkampfgeschehens zu übernehmen.

Die neue Saison 2014/15 steht an, . . .

Erfreulicherweise kann unsere neue Spielgemeinschaft sich über 4 neue  Schiedsrichter freuen. Von Westfalia Rhynern sind Sophia Höhler, Meik Störmer und Werner Semsker zu uns gestoßen. Und mit Felix Wolff hat auch ein hoffnungsvoller Jungschiedsrichter gerade seine Prüfung bestanden. Hinzu kommen die „alten Hasen“ Michael Heinlein, Heinz Kargel, Wolfgang Koch, Rainer Erley, Heiner Hegemann, Kai Zimmermann, Tobias Cramer, Arnd Wolff, Burkhard Reinhold, Gisbert Prünte, Karin Gewalt, Thomas Bomke, Frank Winter, Friedhelm Hermann und Franz Bachtrop. Macht zusammen 19 Schiedsrichter.

Das sind noch nicht genug, aber erfreulich ist, dass schon einige Spielleiter parat stehen, die uns dann in der kommenden Saison verstärken werden.

Aber ein dringender Appell bleibt an alle: wir brauchen noch mehr Schiedsrichter – vor allen Dingen im weiblichen Bereich. Ich bin sicher: viele von euch können das. Zeigt, dass die „Schwarze Sau“ der Vergangenheit angehört.

Und es gibt einige Vergünstigungen für unsere Schiedsrichter:

  • eine Dauerkarte für die Heimspiele der Bundesliga-Mannschaft
  • Vollständige Beitragsfreiheit im Verein
  • Kostenfreie Versorgung mit entsprechender Sportkleidung

Das langjährig aktive und erfahrene Schiri-Team  von Handball Hamm wird die neuen Schiedsrichter mit offenen Armen aufnehmen und unterstützen. Also gibt es keinen Grund mehr, nicht Schiedsrichter zu werden!

In diesem Sinne allen Spielern, Offiziellen, Fans und Schiedsrichtern eine erfolgreiche Saison.