Menü

Christopher KohlDie ersten Saisonpunkte sind auf dem Hammer Konto, doch als strahlender Sieger fühlte sich ASV-Trainer Sören Feldmann nach dem 26:24 (14:12) Landesliga-Heimsieg seiner Mannschaft über den RSV Altenbögge zweifellos nicht. „Das wir nach unserem schwachen Rundenstart nun erstmals etwas Zählbares einfahren konnten, darüber freue ich mich natürlich sehr. Doch unser Auftritt gegen einen personell doch arg gebeutelten Gegner hatte ich mir etwas anders vorgestellt. Wir mussten um diesen Sieg richtig hart kämpfen“, fasste Feldmann seine Eindrücke zusammen.

Dabei hatte der Hammer Coach sein Team gleich mit fünf Youngstern aus der Oberliga-Zweiten aufgerüstet. So begann der ASV mit einer schnellen 3:1 Führung auch vielversprechend, doch danach zeigte der RSV den Gastgebern in Form von Schlussmann Kai Kleeschulte die Zähne. Gleich zwei Hammer Versuche vom Kreis, vier weitere aus dem Rückraum und nach Kontern der Hausherren wehrte der Bönener Keeper erfolgreich ab- das Spiel drehte Altenbögge zur 6:4 Führung um. Erst danach stachen die Hammer Oberliga-Trümpfe besser. Jannis Bihler und Björn Danz drückten aus der zweiten Reihe, Christopher Kohl und Kreisläufer Max Zyska setzten nach. Zwei ASV-Trefferserien –von 4:6 auf 9:6 und von 11:10 auf 14:11- schonten die Nerven von Sören Feldmann. Pech für den RSV, dass sich der Bönener Shooter Tino Stracke kurz vor dem Seitenwechsel am Fuß verletzte. „Unsere Personaldecke war eh recht dünn, da traf uns der Ausfall von Stracke natürlich ganz besonders schwer“, ahnte Kai Kleeschulte schon in der Halbzeit nichts Gutes. Die Befürchtungen des RSV-Keepers bewahrheiteten sich nach der Pause (14:12). Denn die Gastgeber blieben nach Treffern von Gerwin, Kohl und Bihler mit 18:12 (35.) weiter vorn. Doch danach knickten die Hammer regelrecht ein.

„Der RSV spielte ruhig und besonnen weiter, wir haben blindlinks auf das Tor des Gegners gezimmert“, kochte es hoch bei Sören Feldmann. Die Folge: Bis auf 22:21 (55.) kämpften sich die Gäste wieder heran. Als danach zunächst Björn Danz und wenig später auch Sören Feldmann eine Zeitstrafe kassierten, stand das Spiel zweifellos auf der Kippe. Doch in Überzahl (6 gegen 4) verspielten die Gäste den Ball- die Hammer Christopher Kohl und Justin Black indes trafen in dieser Schlüsselphase zur 24:21 Führung und lenkten ihr Team somit zurück in die Spur. „Wir waren körperlich einfach platt. Uns fehlte die notwendige Konzentration“, analysierte RSV-Trainer Florian Warias die Schlussminuten der Partie. Mit dem sicheren Schlussmann Maurice Wicke blieb der ASV indes obenauf und ließ sich den Vorsprung bis zum 26:24 Heimsieg nicht mehr nehmen.

ASV: Wicke- Korte (1), Gerke (1), St. Feldmann (1), Bihler (5), Black (2), Gerwin (1), Lehmkemper (1), Zyska (3), Danz (3), Tröster (2), Kohl (6).
RSV: Kleeschulte, Joneleit- Altner, Geckert (2), Florian (4), Brand (9), Isenbeck, Sürig (4), Engelmann, Weber (4), Stracke (1).

Landesliga

Trainingszeiten

Di. 19:30-22:00 Uhr - FVS
Do. 20:00-22:00 Uhr - FVS

Ansprechpartner

Sören Feldmann
soeren.feldmann@handball-hamm.de
---------------------------------------