Menü

Niklas KölschFür das Oberliga- Team der SG Handball Hamm lief im letzten Spiel der Saison alles nach Plan: Vor eigenem Publikum siegte die Mannschaft von Trainer Tobias Mateina klar mit 41:29 (19:14) gegen die HSG Gevelsberg/ Silschede und gab damit den passenden Startschuss für die Vereinsparty im Anschluss. „Das war eine runde Sache“, sagte Mateina – und meinte sowohl das Heimspiel als auch die Veranstaltung im Anschluss.

„Die Jungs haben ausgelassen gefeiert, und das hatten sie sich auch verdient.“ Unter anderem mit einer konzentrierten Leistung in den 60 Minuten gegen die Gäste aus dem südlichen Ruhrgebiet. Nachdem die SG den Klassenerhalt bereits zwei Wochen zuvor gesichert hatte, spielte das Team befreit auf. „Wir hatten uns vorgenommen, noch einmal alles zu geben“, meinte der Hammer Coach. „Und ich kann nicht meckern.“ Von Beginn an bestimmte die SG das Geschehen, führte bereits nach neun Minuten mit 8:2. Gevelsberg, das nur einen Torwart und acht Feldspieler an Bord hatte, gab sich zwar noch nicht geschlagen, verkürzte den Rückstand in der Folge aber auch kaum. Hamm stand kompakt in der Deckung, erarbeitete sich so viele einfache Treffer durch Tempogegenstöße. Mateina setzte in der abschließenden Partie erneut auf die drei A-Jugendlichen Jan Pretzewofsky, Niklas Kölsch und Björn Danz. Für Kölsch hatte der Coach ein Sonderlob parat: „Ich habe Niklas ins kalte Wasser geworfen, und er hat das nicht nur wegen seiner drei Tore sehr gut gemacht.“ Die SG ließ im ersten Durchgang lange Zeit kaum locker, zog über 14:6 und 18:9 davon. Erst kurz vor der Pause brach der Offensiv-Schwung ab: Hamm traf in den letzten fünf Minuten des ersten Durchgangs nur noch einmal, die Gäste hingegen erzielten vier Treffer und verkürzten den Rückstand auf 14:19. In der zweiten Halbzeit fand die SG aber schnell zurück zum alten Rhythmus und raubte der HSG so die Moral. „Gevelsberg hat sich teuer verkauft, aber dadurch, dass wir uns immer wieder absetzen konnten, haben wir den Willen gebrochen“, erklärte Mateina, der sah, wie sein Team auf 26:18 (40.) und 31:21 (49.) erhöhte. Danz und Kölsch hatten mit zusammen fünf Treffern schließlich ihren Anteil daran, dass die SG den Vorsprung in den letzten zehn Minuten der Partie deutlich ausbaute. Die Gäste setzten in dieser Phase kaum noch etwas entgegen. Gleichbedeutend mit dem 41:29-Endstand war für Hamm der Sprung auf Tabellenplatz acht. „Damit kann ich nach dieser Seuchen- Saison sehr gut leben“, sagte Mateina. Für die Oberliga-Mannschaft steht jetzt nur noch die Verabschiedung all derer an, die den Klub im Sommer verlassen. Heute treffen sich die Spieler für eine lockere Runde Fußball und zum Pizza- Essen. Anschließend geht die SG, die vor allem aufgrund vieler Ausfälle eine harte und lange nervenaufreibende Saison hinter sich hat, in die verdiente Pause. Mitte Juni nehmen Mateina und seine neue Formation dann die Vorbereitung für die neue Saison auf.

SG II: Mechelhoff, Krömer – Pretzewofsky, Zyska (1/1), Lehmkemper, Mrcela (1), Kölsch (3), Jungemann (5), Wiencek (5/3), Black (8), P. Schrage (5), Saalmann (9), Danz (4)

Oberliga

Trainingszeiten

Mo. 19:00-21:00 Uhr - WP
Di.  20:00-22:00 Uhr - WP
Do. 20:00-22:00 Uhr - FVS

Ansprechpartner

Tobias Mateina
Telefon:
 
Jens Schulte-Vögeling
Telefon: 0176-32903880
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!