Menü

Denise KayserDas irgendwann die erste Saison-Niederlage kommen würde, war Helmut Fahn, dem Coach der Verbandsliga-Damen des ASV Hamm-Westfalen, natürlich klar. Doch bei der DJK Coesfeld, also im ersten Auswärtstreffen seiner Mannschaft, hatte der Trainer nicht unbedingt damit gerechnet. Dementsprechend groß war die Ernüchterung im Hammer Lager nach der 27:30 (12:13) Pleite beim Absteiger aus der Handball-Oberliga. „Es ist einfach schade, dass wir in den Schlussminuten nicht mehr die Kraft zur notwendigen Gegenwehr hatten“, erkläre der ASV-Coach, der über weite Strecken der Partie noch durchaus zufrieden mit dem Auftritt seiner Truppe war.

Weiterlesen...

hbh steinhoff m 01Die Erleichterung war riesengroß bei den Spielerinnen des ASV Hamm-Westfalen und selbst Helmut Fahn, der Trainer des Teams, sprach nach dem 30:28 Heimsieg in Halden-Herbeck von einer „ wichtigen Botschaft an die Fans“. Natürlich stufte der Coach den Auftakterfolg gegen Hagen auch als „bedeutend für das Selbstvertrauen“ seine Mannschaft ein. Nun steht für die ASV-Damen am Samstag (17 Uhr) das erste Auswärtsspiel der jungen Verbandsliga-Saison bei der DJK Coesfeld auf dem Programm. Und in dieser Partie hofft Fahn auf ein selbstbewusstes Auftreten seiner Spielerinnen. „Alle waren am letzten Wochenende noch super nervös.

Weiterlesen...

Anna BolteSie war neben der erfolgreichsten ASV-Werferin Sina Winter die entscheidende Spielerin der Partie und so stellte sie der Hammer Trainer Helmut Fahn nach dem 30:28 (20:13) Heimerfolg über die SG TuRa Halden Herbeck auch besonders heraus: Nadine Truppat, die Torhüterin der Gastgeberinnen. „In den entscheidenden Phasen hat uns Nadine mit ihrer Leistung im Spiel gehalten. Obwohl ich den Erfolg als das Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung werte, hatte sie großen Anteil an unserem Auftakterfolg. Ebenso wie unsere Torhüterin Anna Bolte, die drei Strafwürfe der Gäste erfolgreich abwehren konnte“, freute sich Helmut Fahn über den gelungenen Saisonstart seiner Mannschaft.

Weiterlesen...

Melanie WolffEin später Vorbereitungsstart, nur neun Feldspielerinnen im Kader- für Helmut Fahn, den Coach des ASV Hamm-Westfalen, verlief die Einstimmungsphase seiner Handball-Damen auf die anstehende Spielzeit in der Verbandsliga alles andere als reibungslos. Vor dem Heimauftakt seiner Mannschaft am Sonntag (17 Uhr/Stein-Halle) gegen die SG TuRa Halden Herbeck haben sich die Probleme des Trainers zwar nicht in Luft aufgelöst, dennoch spricht der Übungsleiter von guten Fortschritten in jüngster Zeit.

Weiterlesen...

Platz 2Es war ein ehrenhafter Saison-Abschluss, den die Damen der SG Handball Hamm bei der HSG Schwerte/Westhofen erreichten. Der neue Vizemeister siegte beim direkten Tabellen-Verfolger mit 34:30 (20:17) und geht nun in die wohlverdiente Sommerpause. Die ist mit knapp fünf Wochen zwar recht kurz, doch diese Zeit –so Trainer Helmut Fahn- sollen alle Spielerinnen jetzt in vollen Zügen auch genießen. Nach dem letzten Saisonspiel seiner Mannschaft, zog der Hammer Trainer nicht nur ein positives Fazit aus dem Treffen, sondern auch aus der gesamten Saison.

Weiterlesen...

Nadine TruppatDie Kommentare schwankten zwischen „bewundernswert“ und „erstaunlich“: Mit dem jüngsten 42:24 Erfolg über den Liga-Achten aus Halden/Herbeck haben die Verbandsliga-Damen der SG Handball Hamm zweifellos einen exzellenten Heimabschluss geschafft. Ein „positives Signal für die Zukunft“, wie Trainer Helmut Fahn den 18. Saisonsieg seiner Mannschaft bezeichnete. Da liegt es natürlich nahe, dass sich der Hammer Vizemeister am nunmehr letzten Runden-Spieltag (Sa./17:30 Uhr) bei der HSG Schwerte/Westhofen mit einen weiteren Erfolg aus dem Meisterschaftsjahr verabschieden will.

Weiterlesen...

Verabschiednung 2017Treffender als Katharina Stein, die Verbandsliga-Damentrainerin der SG TuRa Halden Herbeck, hätte man den Spielverlauf nicht auf den Punkt bringen können „Wir wurden heute richtig überrannt“, erklärte die Übungsleiterin des Gästeteams nach dem 42:24 (16:19) Erfolg der SG Handball Hamm, im letzten Heimspiel der Saison. Wenngleich sie auch anmerkte, dass immerhin vier Stamm-Spielerinnen in ihrer Truppe fehlten, erkannte Stein den klaren Sieg der Gastgeberinnen ohne Wenn und Aber an. In das gleiche Horn blies auch SG-Coach Helmut Fahn „Das war ein richtig geiles Spiel“, fasste der Hammer Trainer seine Eindrücke zusammen, wobei er sich insbesondere auf den gezeigten Ehrgeiz seiner Spielerinnen bezog.

Weiterlesen...

Seite 1 von 21

Verbandsliga

Trainingszeiten

Di.  19:30-22:00 Uhr - FS
Do. 19:30-22:00 Uhr - ELÜ

Ansprechpartner

Helmut Fahn
Telefon: 0160 / 2873769
helmut.fahn@handball-hamm.de